Zerbrochen in zwei Teile?

Mit der folgenden Aussage kam diese Kundenmaschine auf unseren Hof: "Das Knickgelenk macht Geräusche. Könnt ihr mal gucken?"

Schnell haben wir festgestellt, dass im Knickgelenk kein Lager mehr ist und eine umfangreiche Reparatur ansteht. Die Vorarbeit war schnell erledigt und für das Ausdrehen und Aufschweißen haben wir wieder auf das Team von Volker Schurig zurück gegriffen.
Dieses Mal kam eine BSB 10 zum Einsatz. Das Projekt Drehen und Schweißen war innerhalb von 8 Stunden erledigt und wir konnten den Lader wieder zusammensetzen.
Bei der Gelegenheit haben wir auch noch einige Hydraulikschläuche erneuert.

Nach nicht einmal vier Arbeitstagen konnte der Kunde die Maschine wieder bei uns abholen.

Datenschutz